Das Spiel

Fallen – Bad Land ist auf einem Sandbox-Prinzip aufgebaut. Es ist eine postapokalyptische Stadt-, Alltags-, -Krisen-, Wirtschafts-, und Überlebenssimulation. Unser Fokus liegt dabei auf hartem Survival, Handel- und Sozialspiel. Der Hintergrund beschreibt einen Rahmen der Welt, in dem Du Deinen Charakter einbringst.

Auf dem FALLEN gibt es viele alte Armeegebäude, in denen die meisten Charaktere unterkommen und im Spiel ihre Zeit verbringen. Wer nachts lieber nicht den Gefahren des Ödlands ausgesetzt sein möchte kann auf dem Out Time Campingplatz schlafen. Auf dem Gelände gibt es einen Duschcontainer und Dixies sind überall verteilt.

Unterbringung / Sanitär

Verpflegung

Das FALLEN ist eine reine Selbstversorger Con.

“…Die Welt ist untergegangen. Länder, Grenzen, Nationen und Staaten gibt es genauso wenig wie die Erinnerung daran. Nur ewige qualmende Löcher, riesige Ruinen und brennende Landschaften, die sich seit Jahren nicht beruhigen, erinnern noch an den großen Krieg. Es hat lange gedauert, bis wieder Leben an die Oberfläche gekrochen kam. Auch in den Bunkern wurden Essen und Wasser irgendwann knapp. Was man oben gefunden hat, hat niemandem gefallen und was sich mit der Zeit in den brodelnden Giftpfützen der Welt gebildet hatte noch viel weniger.
Aber das Leben musste weitergehen – warum auch immer. Aus der Asche formten sich provinzielle Machtblöcke, Armeen, Zusammenschlüsse von Verrückten, Bekehrten, menschenfressenden Wahnsinnigen und Frommen, die manchmal noch verrückter erscheinen als ihre menschenfeindlichen Nachbarn in so einer Welt. Völlig widersprüchlich und kontrovers bevölkern sie nun das zerfressene Gesicht dieses Planeten und streiten sich um die letzten Habseligkeiten, die ihnen die Zeit noch gelassen hat.“

Spielinhalte und Themen

Das Kannst du erwarten

Das solltest du nicht erwarten

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.